TRAINER (DE)

Konzeption für Trainerausbildung Aerobic Gymnastics

Aerobicturnen ist ein attraktiver und spannender Wettkampfsport und wird international als Aerobic Gymnastics bezeichnet. Sie lernen ein qualifiziertes, wettkampforientiertes Sportangebot

im Verein eigenverantwortlich und selbständig zu planen und durchzuführen. Zielgruppe der Aerobic Gymnastics sind Kinder und Jugendliche, wie auch Erwachsene.

 

Im Schweizerischen Fachverband für Aerobic Gymnastics (sfaegym.com) werden zwei Levels für eine Ausbildung vorgesehen:

 

Level 1:           Trainer/Innen werden in der Lage sein Athleten/Innen für Aerobic Gymnastics zu trainieren, sie bekommen eine ausführliche Grundlage die Sportler/Innen bis zu den Schweizer Meisterschaften Aerobic Gymnastics zu bringen

 

Level 2:           Trainer/Innen bekommen eine Weiterführung Athleten/Innen auf internationale Wettkämpfe vorzubereiten

 

Trainer/Innen die die Ausbildung Level 2 besitzen können/dürfen internationale Trainer Aus- und Fortbildungen der UEG bzw. FIG in Aerobic gymnastics zu besuchen.

Bereiche wie Aerobic Step und Aerobic Dance der FIG sind in den Ausbildungsabschnitten der Level 1. und 2. integriert.

Alle diese Organisationen werden über den Schweizerischen Fachverband für Aerobic gymnastics geregelt.

Trainer Level 1. of Swiss Aerobic Gymnastics

Die Inhalte und Schwerpunkte des Level 1.

– Trainer/Innenausbildung sind die Planung von Training und Wettkampf im Kinder und Jugendbereich. Die Aufgaben eines Trainers sind weitere Bausteine, wie die Führung von Gruppen und zielgruppenspezifische Informationen. Es gibt fachliche Informationen in Theorie und Praxis über

Aerobic Step und Aerobic Dance. Außerdem wird theoretisches Hintergrundwissen zur Planung und

zum Aufbau einer Unterrichtsstunde, sowie zu Aufsicht und Rechtsfragen vermittelt. Themenbereiche sind auch Anatomie und Physiologie und die für diese Sportart wesentlichen koordinativen und konditionellen Fähigkeiten und deren Training.

 

Die Ausbildung umfasst insgesamt 6 Tage. Verschiedene Module können angeboten werden:

6 x 1 Tag / 3 x 2 Tage / 2 x 3 Tage.

Voraussetzungen:

-Vollendung des 16. Lebensjahres

-Nachweis einer Mitgliedschaft in unserem Fachverband, sowie

-Nachweis eines abgeschlossenen Erste-Hilfe Kurses (in Zukunft bietet auch unser Fachverband Erste-Hilfe Kurse an)

-Wohnen in der Schweiz oder in Liechtenstein.

-Teilnehmer die im Ausland wohnen müssen in einem Sportclub, in einer Firma oder Schule in der Schweiz arbeiten.

-Die Bereitschaft bringen als Trainer /Übungsleiter in der Sportart zu fungieren.

Ausbildungsumfang:

Die Ausbildung umfasst des Weiteren theoretische und praktische Bereiche. Die Dozenten sind entweder aus dem Fachverband und können zusätzlich ausserhalb des Fachverbandes durch das technische Komitee eingeladen werden. Die Prüfung wird ebenfalls durch das technische Komitee abgenommen; die Lizenz erteilt der Fachverband.

 

  1. Wochenende: Choreographie I, Elemente I

 

  1. Wochenende: Choreographie II, Elemente II

 

  1. Wochenende: Konditionstraining, Kinder- und Jugendtraining; Theoretische und praktische Prüfung, Erteilung die Lizenzen – Level I  für Aerobic Gymnastics

Inhalte:

Choreographie I

Eine schöne, einfallsreiche Chorerograhie wird mit der Artistic-Note bewertet. Hierzu gehören Musikauswahl, Effekte, Ausnutzung der Wettkampffläche, Übergänge, Ebenenwechsel, sowie Einbau von Elementen und Acrobatik und vieles mehr. Im Teil I werden der Aufbau und Zusammensetzung einer Choreographie behandelt, sowie die Musikauswahl.

Choreographie II

Hierbei werden verschiedene Übergänge, Zusammensetzungen von Elemente, sowie deren Kombinationen behandelt.

Elemente I
Technik und Methodik von Grundelementen
Die perfekte Technik der Grundlagenelemente wird immer wichtiger, die Ansprüche an die Technik steigen immer weiter.
Perfekte Grundlagen sind die Voraussetzung für das Erlernen schwererer Elemente.

Hierzu gehören dynamische, statische Kraft, Sprünge und Beweglichkeit. Hierbei werden hauptsächlich Elemente aus dem FIG-Code of points Aerobic gymnastics mit der Wetigkeit 0.3-0.4 behandelt.

Elemente II

Erlernen der Elemente mit der Wertigkeit ab 0.5 der FIG-Code of points Aerobic gymnastics.

Konditionstraining

Aerobic gymnastics ist eine Sportart in der eine maximale Kondition innerhalb 1:30 Minute gezeigt werden muss. In diesem Bereich wird der Aufbau von jungen Sportlern ermittelt.

Kinder- und Jugendtraining

In diesem Abschnitt wird viel theoretisches Wissen erarbeitet. Die Grundlagen des Turnen, Krafttraining und psychosozialen Grundlagen mit Kindern gehören alltäglich zum Training.

Trainer Level 2. of Swiss Aerobic Gymnastics

Die Inhalte der Ausbildung sind ausgelegt auf die Planung des Trainings im Leistungssport für die Level 1. Die Talentförderung, die sportliche Leistungsentwicklung und die Erstellung von entsprechenden

Choreografien sind ein zentrales Thema. Sie erhalten darüber hinaus vertiefende Informationen in Theorie und Praxis zum Aerobic-Turnen. Die vielfältigen Aufgaben eines Trainers im Leistungssport sind weitere Bausteine. Außerdem wird theoretisches Hintergrund wissen zur Trainingssteuerung vermittelt. Es werden die für diese Sportart wesentlichen koordinativen und konditionellen Fähigkeiten und deren Training vertieft, sowie Inhalte zu pädagogischen Fragen angesprochen. Auch spezielle Fragen zur Anatomie und Physiologie im Wettkampfsport stehen auf dem Programm. Die Ausbildung umfasst zwei Wochenenden und wird ebenfalls vom Fachverband für Aerobic gymnastics der Schweiz angeboten.

Vorausetzung: Trainer/In Level 1. des schweizerischen Fachverbandes für Aerobic gymnastics

Gültigkeit der Lizenzen:

Die Lizenzen haben eine Gültigkeit von 4 Jahren, angepasst an dem Zyklus der FIG für Aerobic gymnastics. Innerhalb des Gültigkeitszeitraumes muss die Lizenz durch eine Fortbildung von einem Wochenende, an einem vom Fachverband angebotenenen Kurse verlängert werden. Die Verlängerung wird vom Schweizerischen Fachverband für Aerobic gymnastics ausgestellt.