JUDGES (DE)

Auf dieser Seit findet Ihr dann die wichtigsten Information für das Kampfrichten. Jeder, der damit anfangen möchte, sollte einen kleinen Überblick über die Abkürzungen, s.g. shorthands der Elemente haben. Auf youtube sind sehr viele Videos zu üben. Unser Fachverband bietet selbstverständlich Kurse an. Interessierte, Exathleten müssen mehrere Kurse bei uns besuchen.

Kampfrichterausbildung

Judges of the Swiss Aerobic Gymnastics

Der Schweizerische Fachverband für Aerobic Gymnastics bietet auch Kampfrichterlehrgänge an, die jährlich ein bis zweimal stattfinden. Die Lehrgänge werden nur von Swiss Aerobic Gymnastics angeboten. Alle Kampfrichterlizenzen sind vier Jahre lang gültig, angepasst auf den Zyklus der FIG aerobic gymnastics.

Hierbei werden Level 1 und Level 2 unterschieden.

Level 1:           ist eine ausführliche Basis als Kampfrichter in der Sportart Aerobic gymnastics und ist berechtigt in der gesamten Schweiz als Kampfrichter zu fungieren. Bestehensgrenze der Prüfung 60%.

 

Level 2:           hierzu gehören Kampfrichter mit einem sehr guten Wissen, können Aufgaben eines Oberkampfrichters auf schweizer Ebene übernehmen, sowie kann auf internationalen Clubmeetings, sowie einige Opens teilnehmen, falls dort nationale Kampfrichter eingesetzt werden.

Bestehensgrenze 85%.

Achtung: Die Lizenz für Level 2 erhalten nur Kampfrichter die mindestens viermal in einem Zyklus gewertet haben und davon einmal im Ausland auf einem Open oder Clubmeeting. Hierbei zählt nicht nur das Ergebnis sondern auch die Erfahrung der jeweiligen Kampfrichter.

Zugangsvoraussetzung

An der Ausbildung dürfen alle Interessierten teilnehmen. Zur Prüfung werden nur Teilnehmer zugelassen, die den Lehrgang vollständig besucht haben.

Die Ausbildung umfasst zwei Lehrgangswochenende inkl. Prüfung.

Es werden die Inhalte des neuen Code of Points (2017-2020) vermittelt.

Der Aufbau:

Allgemeines:                  Einführung in die Wettkampfkriterien, Aufbau einer Wertung.

Artistic- Note:                Analysen von Choreographien, Übergänge, Ebenenwechsel, Acrobatic, Musik etc.

Execution- Note:           Hier wird die Technik der Elemente besprochen. Von Perfektion bis zu den Abzügen, etc.

Difficulty-Note:              Übung der Kürzel, sowie Darbietung der Minimalkriterien.

Oberkampfrichter:        Darstellung der Aufgabe eines Oberkampfrichters

Aerobic Dance:              Besonderheiten zu Aerobic Dance der FIG

Aerobic Step:                 Besonderheiten zu Aerobic Step der FIG

Die Inhalte werden theoretisch vermittelt und praktisch an Videos vertieft.

Am Anschluss der zweiten Veranstalltung wird eine Prüfung stattfinden. Eine theoretische Prüfung mit 50 Testfragen (multiple choice), sowie eine praktische Prüfung mittels Videowertung.

In der praktischen Prüfung werden 5 Routins zu jeweiliger Note gezeigt, hierbei werden Ranking, Mitschrift und der Abstand des Rankings bewertet.

Die Bestehensgrenze liegt bei 60%. Die Prüfung darf beliebig wiederholt werden.

Es werden ausdrücklich die sg. shorthands der FIG vermittelt, geprüft und akzeptiert.

 

Damit Einige von Euch richtig mit der Materie ausführlich auseinandersetzen kann, hier die offizielle Webseite der FIG für Aerobic gymnastics:

judgeFIG

Hierzu einige offizielle Beispiele zur Einführung der FIG:

Captura de pantalla 2015-10-04 a las 21.22.24

Anbei etwas ausführlicher, und einfache Formen, die:

Dynamische Kraft, Group A:

Captura de pantalla 2015-10-04 a las 21.37.09

Statische Kraft, Group B:

Captura de pantalla 2015-10-04 a las 21.41.06

Sprünge, Group C:

Captura de pantalla 2015-10-04 a las 21.42.58

Beweglichkeit, Group D:

Captura de pantalla 2015-10-04 a las 21.44.52